Frauen und der Aufstieg des Christentums in der Antike

Rodney Stark, lutherischer Agnostiker aus North Dakota, der hofft, auf seine alten Tage doch noch einmal gläubig zu werden (so am Ende eines Interviews im Touchstone Magazine, Vol. 12, January-February 2000), ist mit der Anwendung der Rational Choice Theorie in Sachen Religion bzw. Christentum immer eine Lektüre wert. Wer lesen will, warum das antike Christentum besonders attraktiv für Frauen gewesen ist, der sei auf seine Paul Hanly Furfey Lecture von 1994, „Reconstructing the Rise of Christianity“, abgedruckt in Sociology of Religion, Fall 1995, S. 229-244, verwiesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: