Fußball und Glaube – Warum 1. FCN-Fans mehr von Kirche verstehen als mancher Theologieprofessor

Nordkurve.jpg

Wenn es um Kirche geht, lässt sich von Die-hard-Fußballfans, die jedes Wochenende im Stadium in der Nordkurve oder auf der Tribüne stehen, mehr lernen als von manchem Theologieprofessor. Commitment zählt, was heißt am Namen des eigenen Vereins Anteil zu nehmen und dem Spielgeschehen aktiv zu folgen, selbst wenn dabei die Stimme heiser wird und es eine Erkältung gibt. Der Die-hard-Fan kommt ins Stadion, weil er von dem, was mit seinem Verein geschieht, mit Herz und Seele eingenommen ist. Er leidet also mit dem 1. FCN jedes Wochenende auf’s Neue.

Wie das Fußballspiel ist auch die Kirche als liturgische Spielgemeinschaft in Christus auf Handlung und nicht etwa auf eine Weltanschauung ausgerichtet. Sowohl für einen Anhänger vom 1. FCN als auch für einen Anhänger Jesu Christi gibt es keine denkerische Erhabenheit und auch keine intellektuelle Schreibtischekstase. Egal woher man kommt, was auch immer man verdient, welche Pläne man im eigenen Leben hat, wenn es um das Spielgeschehen geht, gibt es kein Entkommen.

Einen ganz entscheidenden Unterschied gibt es dennoch – der Sieg Jesu Christi in Kreuz und Auferstehung ein für alle Mal, kein Abstieg mehr nach dem „descendit ad inferos“. Und schließlich ist man als Parteigänger Christi immer auch bekennender Mitspieler auf dem Spielfeld und nicht nur Zuschauer. Trotz allem haben Anhänger eines Fußballvereins in der zweiten Bundesliga mehr Ahnung von der Lebensfülle des Christseins als mancher teilnahmslose Gottesdenker, der sich in platonischer Ideologie verfangen hat.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: