Wie liest man eigentlich die Bibel richtig?

Bibel lesen

Knappe Antwort: Mit der eigenen Stimme. Nur so können wir selbst als Lesende auf Gottes Wort hören und ihm gehorchen. Die stimmliche Lesung ist die gewöhnliche Praxis von alters her.  Im Hebräischen gibt es kein eigenes Wort für „lesen“. Texte werden nicht gelesen, sondern „gerufen“ – kra (2. Mose 24,7; 5. Mose 17,19; 2 Kön 22,8; Jes 29,11f; u. ö.) oder wenigstens „gemurmelt“ – hgh (Jos 1,8; Ps 1,2). Auch heute noch lesen Menschen in Südostasien in der Regel laut, wenn sie die Bibel für sich selbst lesen. Wenn wir Europäer jedoch stumm lesen, bemächtigen wir uns des Textes mit unseren eigenen Gedanken und werden dabei kritisch. Der Ursprungssatz der historisch-kritischen Schriftauslegung ist schließlich bereits im Garten Eden ausgesprochen worden: „Sollte der Gott wirklich gesagt haben …“ (1. Mose 3,1)

Advertisements

Eine Antwort to “Wie liest man eigentlich die Bibel richtig?”

  1. Dietmar Ströbel Says:

    Klasse!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: