Kirchensteuern sind Zwangsabgaben

zehnt

Bauern geben einem geistlichen Herren den Zehnt ab

Zwänge mögen wir ja nicht, und schon gar nicht in der Kirche. Also redet man in Sachen Kirchensteuern lieber von Mitgliedsbeiträgen. Nun sollte man jedoch nicht so leichtfertig das Kirchensteuerrecht schönreden. Die Staatskirchenrechtler tun dies jedenfalls nicht, wenn sie in Sachen Kirchensteuern einmütig von Zwangsabgaben reden. Als Beispiel sei der Artikel von Christoph Link über die Kirchensteuer aus dem Evangelischen Staatslexikon angeführt: Link – Kirchensteuer (EStL). Überhaupt sind Kirchenjuristen in Sachen Recht und Evangelium häufig sensibler als manche Pfarrer.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: