Judenmission?

Ob es eine besondere Sendung von Heidenchristen zu Juden geben kann, lässt sich mit dem biblischen Zeugnis durchaus zur Recht in Frage stellen. Wer jedoch als Christ behauptet, dass Juden für ihr Heil nicht Jesus Christus bedürften, hat Schwierigkeiten, dies mit dem Neuen Testament in Einklang zu bringen. Denn da ist ja gerade von der besonderen Sendung Jesu Christi „zu den verlorenen Schafen des Hauses Israels“ die Rede. Wenn Jesus Christus nicht als Erlöser für Juden und Heiden verkündigt wird, laufen die Evangelien ins Leere. Ein neuer (philosemitischer) Marcionismus bahnt sich an, bei dem heidnischen Heilandsbildern Tor und Tür geöffnet sind. Der Christus, d.h. der Gesalbte des HERRN ist zuallererst auf Israel bezogen, kann es doch keinen Messias der Völker geben. Heidenchristen, die wir nun einmal sind, dürfen den Israelbezug ihres Herrn Jesus Christus in ihrem Zeugnis nicht preisgeben. Und deswegen können wir eben nicht sagen, es gäbe einen jüdischen Sonderweg ohne Jesus Christus.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: