Endlich amtlich: Menschen sind nicht religiös veranlagt

Nun ist es amtlich – die bittere Wahrheit, die unseren spätbürgerlichen Religionisten nicht schmecken mag: Menschen sind nicht religiös veranlagt. Das neueste Software-Update aus Berlin zeigt es auf der Geburtsurkunde meiner Tochter Tiasenla an: Religion -/-, also Fehlanzeige. Das lässt den „Augsburger“ in mir jubilieren. Schön, dass nun selbst der Bund die Lehrüberzeugung der Evangelischen Kirche A.B. teilt, heißt es doch im zweiten Artikel des Augsburger Bekenntnisses von 1530: „Weiter wird bei uns gelehret, daß nach Adams Fall alle Menschen, so natürlich geboren werden, in Sünden empfangen und geboren werden, das ist, daß sie alle von Mutterleibe an voller böser Lust und Neigung sind und keine wahre Gottesfurcht, kein wahren Glauben an Gott, von Natur haben können: daß auch dieselbige angeborene Seuche und Erbsünde wahrhaftiglich Sünde sei, und verdamme alle die unter ewigen Zorn Gottes, so nicht durch die Taufe und heiligen Geist wiederum neu geborn werden.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: