Katholischer Bischof im evangelischen Pfarrhaus

Wer hat schon einmal als evangelischer Pfarrer einen katholischen Bischof nachmittags bei sich zum Tee gehabt? Das geht ganz unkompliziert, wenn es ein Bischof aus Nordostindien ist, der alle zwei Jahre im Sommer zum katholischen Amtsbruder im Nachbardorf kommt, um in den umliegenden katholischen Gemeinden die Firmungen vorzunehmen. Bischof John Thomas stammt ursprünglich aus dem südindischen Kerala und ist seit 2005 als Bischof in der neu errichteten Diözese Itanagar im Bundesstaat Arunachal Pradesh an der Grenze zu China eingesetzt. Seiner Prognose zufolge wird wohl in den nächsten zwanzig Jahren die Mehrheit der Bevölkerung dieses Bundesstaates, die aus einer Vielzahl indigener Ethnien besteht, Christen werden. Das kann für bare Münze genommen werden, schließlich hat sich ja auch Ähnliches in Nagaland und Mizoram ereignet. Für diese Ethnien ist die Annahme des eigensprachlichen Evangeliums eine zukunftsträchtigere Option als die Sanskritisation, d.h. die Einreihung in die unterste Ebene des indischen Kastensystems.

Auf dem Bild sieht man neben dem Bischof, Pfarrer Hans Huber und mir auch meine Frau Naro und meine Schwiegermutter Alemla. Bevor Bischof John Thomas nach Itanagar kam, war er Bischof von Diphu, eine Autostunde Fahrt vom Wohnort meiner Schwiegereltern entfernt. Wer mehr über die Diözese Itanagar wissen will, sei auf einen englischsprachigen Brief von Bischof John Thomas verwiesen: Diocese of Itanagar. Ein zusammenfassende Darstellung über die Christen in Nordostindien findet sich in dem Ergänzungsband der New Catholic Encyclopedia von 2009:  Karotemprel – Christianity in Northeast India (NCE)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: