Marina Silva – Die grüne Kandidatin ist Hard-Core-Christin

Marina Silva

Fundamentalistische grüne Bürgeraktivistin und Präsidentschaftskandidatin mit kommunistischer Vergangenheit. So müsste es im Feuilletondeutsch über Marina Silva, brasilianische Senatorin, heißen. Die „Frau aus dem Dschungel“ (SZ) gehört schließlich seit 2004 der Pfingstkirche „Assembleias de Deus no Brasil“ an. Die Dynamik der Pfingstbewegung in Südamerika hat eben mehr zu bieten als das Klischee eines nordamerikagesteuerten, reaktionären Fundamentalismus. Das muss jedoch für Tazisten mit deren Petzi-Weltbild auf ewig unverständlich bleiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: