Bittgebet aus Anlass der Erdbeben- und Reaktorkatastrophe in Japan am Freitag, 18. März

Havariertes-Atomkraftwerk-in-Fukushima-vom-15

Bittgebet aus Anlass der Erdbeben- und Reaktorkatastrophe in Japan am Freitag, 18. März, 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Vöhringen
Glockenläuten

Orgelvorspiel

Begrüßung vom Ambo

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Der Friede des HERRN sei mit euch allen.
A: Und mit deinem Geist.

Eingangslied EG 299, 1.4-5 – Aus tiefster Not schrei ich zu dir (Melodie 1)

Hinführung zum Gebet (Bürgermeister Karl Janson, vom Ambo)
Liebe Mitchristen,
die Ereignisse in Japan überschlagen sich fast stündlich. Die schrecklichen Bilder und Meldungen machen uns fassungslos. Hilflos und teils ratlos stehen auch wir diesem Geschehen gegenüber. Es gilt, das Unerträgliche zu ertragen. Man fühlt sich erinnert an Hiroshima und Nagasaki, als die Lebenden die Toten beneideten. Nach dem Erdbeben und Tsunami droht die Gefahr einer nuklearen Katastrophe. Der Super-Gau bedroht mehr als 40 Millionen Menschen.
Unsere Gedanken und unsere Gebete sind bei den Menschen in Japan.
Vulkane, Taifune, Erdstöße, Erdrutsche und Tsunamis prägen seit Menschengedenken das japanische Lebensgefühl. Nichts ist sicher, nichts ist für die Ewigkeit geschaffen
Wir müssen uns wohl auch trotz allen technischen und wissenschaftlichen Fortschritts eingestehen, dass die Natur uns Grenzen setzt, dass wir die Natur nicht beherrschen werden, unabhängig davon, dass es in unserem Leben ohnehin keine hundertprozentige Sicherheit gibt.
Viele Menschen leben in Todesangst. Derzeit stehen wir alle zwischen Bangen und Hoffen.
Wir alle hoffen, dass der Super-Gau nicht eintritt und dass die Menschen in Japan baldmöglichst wieder einem normalen Leben nachgehen können.
Den Menschen in Japan gehört unser Mitgefühl. Den Menschen in Japan gehört unser Gebet. Not, Leid und Verzweiflung können uns manchmal an Gott zweifeln lassen, an seiner Liebe zu den Menschen, Not, Leid und Verzweiflung können uns sogar sprachlos werden lassen, auch für das Gebet. Aber trotzdem dürfen wir uns nicht von Gott abgeschrieben und verlassen sein zu glauben.
Gott ist mit uns, den Menschen in Japan auch in all dieser großen Not, diesem unermesslichen Leid und Schrecken, dieser Katastrophe des Lebens.
A: „Herr, erbarme dich“ (EG 178.10)
Gott, wir rufen zu Dir in finsterster Not, in Furcht, in Elend, in Bitterkeit und Verzweiflung. Alles um uns ist dunkel, alles um uns ist hoffnungslos, alles um uns ist leer.
A: „Herr, erbarme dich“ (EG 178.10)
Gott, gib den Menschen in Japan Mut, Kraft und Licht. Lass sie weiter gehen. trotz aller Ausweglosigkeit. Gib Ihnen Kraft für den weiteren Lebensweg.
A: „Herr, erbarme dich“ (EG 178.10)
Gib den betroffenen Menschen in Japan eine Zukunft. Habe Erbarmen mit ihnen und sei ihnen gnädig.
A: „Herr, erbarme dich“ (EG 178.10)

Lesung aus Buch des Propheten Jona im zweiten Kapitel (Lektor)

1 Aber der HERR ließ einen großen Fisch kommen, Jona zu verschlingen. Und Jona war im Leibe des Fisches drei Tage und drei Nächte.
2 Und Jona betete zu dem HERRN, seinem Gott, im Leibe des Fisches
3 und sprach:
Ich rief zu dem HERRN in meiner Angst
und er antwortete mir.
Ich schrie aus dem Rachen des Todes
und du hörtest meine Stimme.
4 Du warfst mich in die Tiefe, mitten ins Meer,
dass die Fluten mich umgaben.
Alle deine Wogen und Wellen
gingen über mich,
5 dass ich dachte, ich wäre von deinen Augen verstoßen,
ich würde deinen heiligen Tempel nicht mehr sehen.
6 Wasser umgaben mich und gingen mir ans Leben,
die Tiefe umringte mich, Schilf bedeckte mein Haupt.
7 Ich sank hinunter zu der Berge Gründen,
der Erde Riegel schlossen sich hinter mir ewiglich.
Aber du hast mein Leben aus dem Verderben geführt,
HERR, mein Gott!
8 Als meine Seele in mir verzagte,
gedachte ich an den HERRN,
und mein Gebet kam zu dir
in deinen heiligen Tempel.
9 Die sich halten an das Nichtige,
verlassen ihre Gnade.
10 Ich aber will mit Dank
dir Opfer bringen.
Meine Gelübde will ich erfüllen
dem HERRN, der mir geholfen hat.
11 Und der HERR sprach zu dem Fisch und der spie Jona aus ans Land.
Wort des lebendigen Gottes
A: Dank sei Gott.

Kurzpredigt

Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. Amen.

Lied EG 637,1-3 – Von guten Mächten treu und still umgeben

Fürbitten für die Menschen in Japan (von der ersten Kirchenbank aus mit Handmikrofon, nach jeder Bitte ein Kerzenlicht anzünden)

Himmlischer Vater,

Wir bitten für die Menschen in Japan, die durch Flut und Erdbeben obdachlos geworden sind. Gib Du ihnen das Lebensnotwendige und Wärme in den Notunterkünften.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Wir bitten für die Menschen, die immer noch um vermisste Angehörigen bangen. Gib Du ihnen Gewissheit, die sie selbst in Trauer leben lässt.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Wir bitten darum, dass der nukleare Super-GAU in Fukushima und in anderen Atomkraftwerken abgewandt werden kann.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Wir bitten für Feuerwehr und technisches Personal, die in Fukushima an Notlösungen arbeiten. Lass ihr Werk gelingen und bewahre sie vor Verstrahlungen oder Unfällen.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Wir bitten für Wetterverhältnisse in Japan, die die radioaktiven Wolken ins weite Meer treiben.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Wir bitten für die japanische Bevölkerung. Dein Geist stärke sie für die kommenden Tage. Lass Menschen Vertrauen finden in Deinen Sohn Jesus Christus.
Wir rufen zu Dir: Herr, erbarme Dich.

Vaterunser

Schlusslied EG 637,4-5 – Lass warum und hell die Kerzen heute flammen …

Segen

Geht in diese Nacht und in den kommenden Tag mit dem Segen des HERRN. Es segne Euch der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Orgelspiel

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: