Was Protestanten vom Papst erwarten

In der neuesten Ausgabe von idea-spektrum (17. August 2011) sind Auszüge aus dem Buch „Lieber Bruder in Rom. Ein evangelischer Brief an den Papst“ (erscheint am 22. August) vorab abgedruckt, auch aus meinem Beitrag zur Kirchensteuer. Die Auszüge finden sich hier. Hier ist der vollständige Text meines Beitrags: Teuffel – Schaffen Sie die Kirchensteuer ab

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Was Protestanten vom Papst erwarten”

  1. Hansjörg Schrade Says:

    Der Hype um die Ökumene: die gibt es doch schon längst – die Katholiken bekommen in allen anderen christlichen Kirchen Abendmahl, Taufen & Ehen werden anerkannt – wo ist das Problem? In Rom? Wie schon Wehner sagte: „nicht mal ignorieren“. Will der dort wirklich Nachfolger Petri sein? Dann soll er heute Tageslese lesen: nicht nur Matth. 16 V. 19, sondern auch V. 23! Dann wäre ich doch lieber nur Ratzi und nicht Petri…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: