Fürbitten (Gebet) zum Gedenkgottesdienst aus Anlass der Terroranschläge vom 11. September 2001

Als Bittende stehen wir vor dem HERRN und suchen Worte, Worte nicht nur für uns selbst. Lasst uns beten:

Himmlischer Vater,
wir bitten um das Kommen Deines Reiches, dass Menschen unterschiedlicher religiöser und ethnischer Herkunft unter Deinem Friedefürst versammelt werden, dass Deine Gerechtigkeit und Deine Liebe Feindschaft und Kriege überwinde. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten Dich für Familien, deren Leben durch die Terroranschläge vom 11. September beschädigt worden ist – Menschen, die Angehörige verloren haben und mit ihrer Trauer immer noch in den Schreckensereignissen gefangen sind. Dein Geist bringe sie zur Quelle des lebendigen Wassers, damit sie an Leib und Seele heil werden. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten Dich für Menschen, die aus religiösem Fanatismus heraus Andersgläubige, insbesondere Christen und Juden, verfolgen und zu töten suchen. Lass Du ihre böswilligen Pläne misslingen. Dein Geist und Dein Wort bringe sie zur Besinnung und Umkehr, dass sie Deine Güte und Liebe begreifen können. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten Dich für Regierungen in Amerika, Europa und Asien, dass sie geeignete Wege finden, islamistische Terrorgruppen aufzulösen, ohne dabei Leben zu töten. Wir bitten Dich für die Völker im Nahen Osten, insbesondere für Israelis und Palästinenser. Bestärke sie auf dem Weg des Friedens, der beide Seiten leben lässt. Schaffe Brücken des Vertrauens und Auswege aus Hass, Verbitterung und Gewalt. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten für Muslime in aller Welt, die auf friedliche Weise ihre Religion leben. Bewahre sie vor falschen Beschuldigungen und Übergriffen. Wir bitten Dich für alle islamische Gemeinschaften und Staaten. Bestärke Du sie, sich von terroristischen Fanatikern zu trennen. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten Dich um Verständnis und Toleranz unter den Einwohnern in unserer Gemeinde, dass sich Menschen mit kulturellen und religiösen Unterschieden respektieren können und füreinander aufgeschlossen sind. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Wir bitten Dich auch für Menschen unter uns, die an Leib oder Seele schwer zu tragen haben, sei es durch eigene Krankheit oder die Erkrankung eines nahestehenden Menschen. Erfülle sie mit Deinem Geist und begleite sie auf dem Weg, den sie jetzt zu gehen haben. Wir rufen zu Dir!
G: Herr, erbarme dich!

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: