Mein Herz gehört wem? Warum Christen sich auf Organspenden einlassen können

400px-Organspendeausweis

Die Post kommt von der Krankenkasse; und es geht nicht um Beitragserhöhungen. Seit dem 1. November 2012 sind die Krankenversicherungen per Gesetz verpflichtet, alle Versicherten ab 16 Jahren alle zwei Jahre nach ihrer Einstellung zur Organspende zu befragen: Man muss sich nicht, aber man sollte sich entscheiden. Ich halte dies für eine gute Regelung. Ohne eigene Entscheidung müssen im Falle eines Hirntodes dies andernfalls die Angehörigen tun. Bislang sind bei uns über 75 % der Organspenden durch Angehörige eines Verstorbenen legitimiert worden.

Wir stehen als Lebende vor der Entscheidung, ob wir im Todesfall die Entnahme eigene Organe wie Herz, Nieren, Leber oder Lunge und deren Verpflanzung in einen anderen Menschen zulassen. Das ist wahrlich keine angenehme Vorstellung, und doch kann es für Christen dazu eine besondere Ermutigung geben.

Wenn wir jetzt in der Passionszeit das Leiden und Sterben Jesu bedenken, bekennen wir: Jesus Christus hat uns erlöst von Sünde und Tod „mit seinem heiligen, teuren Blut und mit seinem unschuldigen Leiden und Sterben“ (Kleiner Katechismus). Seine leibliche Hingabe am Kreuz umschließt unser ganzes Leben. Mit dem Apostel Paulus gesprochen: „Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn. Denn dazu ist Christus gestorben und wieder lebendig geworden, dass er über Tote und Lebende Herr sei.“ (Römer 14,8-9)

Wenn sich ewiges Leben Jesus Christus verdankt, warum sollte ich nicht im eigenen Todesfall Organe spenden und damit einem todkranken Menschen ein irdisches Weiterleben ermöglichen? Jüngst habe ich einen Freund aus meiner alten Pfadfindergruppe getroffen. Er lebt seit einiger Zeit mit einer transplantierten Lunge und ist damit dem Tod entkommen. Es hätte auch meine Lunge sein können, aber so haben wir uns beide angesehen und aufgeatmet.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: