Der Aufstand des Gebets. Öffentliche Trauergottesdienste wider zivilreligiöses Schicksalsschweigen

In der aktuellen September-Ausgabe des Deutschen Pfarrerblatts ist von mir der Beitrag „Der Aufstand des Gebets. Öffentliche Trauergottesdienste wider zivilreligiöses Schicksalsschweigen“ erschienen. Einleitend heißt es dort: „Öffentliche Trauergottesdienste im Angesicht eines katastrophalen Erlebens haben dem zivilreligiösen Schweigen viel entgegenzusetzen – vorausgesetzt, sie werden in ihrer theologischen Tiefe erfasst und liturgisch von ihr getragen. Wie dies aussehen kann, zeigt Jochen Teuffel.“ Der Artikel kann zum Ausdruck hier runtergeladen werden: Teuffel – Der Aufstand des Gebets (DtPfrBl). Das Buch, auf das mein Text Bezug nimmt, heißt „Im Angesicht der Katastrophe“ und ist 2012 im Gütersloher Verlagshaus erschienen.

Im Angesicht der Katastrophe von Jochen Teuffel

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Der Aufstand des Gebets. Öffentliche Trauergottesdienste wider zivilreligiöses Schicksalsschweigen”

  1. christophfl Says:

    Mich würde mal interessieren, wie das bei Trauerfeiern von Nicht-Kirchenmitgliedern aussieht, die aber von öffenltichem Interesse sind oder eine breitere Beteiligung voraussetzen. Mir sagte eine Frau, die wusste, dass ich Pfarrer bin: sie sind mir als Trauerredner empfohlen worden.

    • jochenteuffel Says:

      Finde ich eine gute Frage. Hätte keine Schwierigkeit bei einer nichtkirchlichen Trauerfeier als Trauerredner zu fungieren, wenn das Honorar (zwischen 200 und 400 Euro) meiner Kirchengemeinde zukäme.

  2. Das Böse im Flugzeugabsturz und die Theodizeefrage | NAMENSgedächtnis Says:

    […] Siehe auch meinen Aufsatz: Der Aufstand des Gebets. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: