Evangelische Gedenkfeier am Grab einer/s Verstorbenen aus Anlass des Todestages (Geburtstages, Totensonntages, Allerheiligen …)

Gedenken zum 10. Todestag von Johannes Rau

Gedenken zum 10. Todestag von Johannes Rau am 27. Januar 2016

Evangelische tun sich in Sachen liturgisches Totengedächtnis am Grab schwer. Man will den Eindruck vermeiden, als könne mit solch einer Gedächtnishandlung der Verstorbenen etwas Heilsförderliches zugewandt werden. Hier der Ablauf einer evangelischen Gedächtnisfeier am Grab, die von den Angehörigen selbst geleitet werden kann.

[Eröffnung]

L: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Wir sind am Grab versammelt und nehmen unsere/n verstorbene/n Mutter/Vater in unser Gedächtnis. Gottes Barmherzigkeit und Güte entgeht nicht der Tod.

[Biblisches Votum]

L: „Keiner lebt sich selber,
und keiner stirbt sich selber.
Leben wir, so leben wir dem Herrn;
sterben wir, so sterben wir dem Herrn.
Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn.
Denn dazu ist Christus gestorben
und wieder lebendig geworden,
dass er über Tote und Lebende Herr sei.“
(Römer 14,7-9)

[Psalm]

L: Lasst uns beten:
A: „Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
2 Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
3 Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
4 Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
5 Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
6 Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.“
Amen.
(Psalm 23)

[Gedenken an die/den Verstorbene/n mit Anzünden der Kerze]

L: So nehmen wir unsere/n verstorbene/n Mutter/Vater in unser Gedächtnis und bedenken in der Stille, was uns mit ihr /ihm immer noch verbindet.

Stille

L: Wir denken an die Liebe, die wir ihr / ihm geschenkt und die wir empfangen haben.

Stille

L: Wir denken an gute Zeiten und auch an Zeiten, in denen wir es schwer miteinander hatten.

Stille

L: Jesus Christus spricht:
„Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis,
sondern wird das Licht des Lebens haben.“
(Johannes 8,12)

L: Als Zeichen dafür, dass Christus Licht im Leben, im Sterben und im Tod ist, zünden wir für unsere/n verstorbene/n Mutter/Vater eine Kerze an.

[Die Kerze wird auf das Grab gestellt. Mitgebrachte Blumen können auf das Grab gelegt werden.]

Allerheiligen_Kerze

[Gebet]

L: Lasst uns beten:
Lebendiger Gott,
lass uns nicht verloren gehen in dem Tod,
den wir nicht verstehen,
in dem Verlust, der uns bedrückt,
in den Beziehungen, die zu Ende gehen.

Gütiger Gott,
Lass uns nicht verloren gehen –
heute nicht, wo wir weinen,
und nicht in der Stunde unseres Todes.
Komm uns entgegen,
leuchte uns mit deinem Licht
damit wir heimkommen zu dir.

Ewiger Gott,
zeige uns dein Licht, das uns wärmt,
erweise uns deine Liebe, die uns umfängt.
Durch Jesus Christus.
Amen.

[Vaterunser]

L: Wir beten gemeinsam:
A: Unser Vater im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
Amen.

[Segen – die Anwesenden umringen das Grab und reichen sich dazu die Hand]

L: So nehmen wir Abschied mit dem Segen des Herrn:
Der Herr segne uns
und behüte uns.
Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig.
Der Herr erhebe sein Angesicht auf uns
und gebe uns Frieden.
Im Namen des Vaters
und des Sohnes
und des Heiligen Geistes
A: Amen.

L = Liturg (Familienangehöriger, der durch die Feier führt)
A = Alle (Teilnehmer an der Gedenkfeier)

Hier die pdf-Fassung der Liturgie einer evangelischen Gedenkefeier am Grab eines Verstorbenen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: