Warum Amerikaner Donald Trump wählen müssen

Aus aktuellem Anlasse meine Wahlprognose vom März

NAMENSgedächtnis

Trump You are fired

Für Europäer ist es kaum verständlich, dass bei den republikanischen Vorwahlen zur US-Präsidentschaft ausgerechnet Donald Trump haushoch in Führung liegt. Und es sind gerade weiße US-Amerikaner aus der unteren Mittelschicht, die ihn gewählt haben. Wer die Reality-TV-Show The Apprentice im Gedächtnis hat, wundert sich nur, wie ein egozentrischer Immobilienmogul, der seine „Lehrlinge“ gnadenlos zur Rechenschaft zieht und sie der Reihe nach mit einem Verdikt „you are fired“ genüsslich vor laufender Kamera rausschmeißt, als Präsidentschaftskandidat eine breite Zustimmung bei amerikanischen Arbeitnehmern finden kann. Und wer die politische Agenda Trumps nach ihrer Umsetzungsfähigkeit und ihrer Sinnhaftigkeit hinterfragt, weiß, dass man mit seinen Statements keine Weltmacht vernünftig führen kann. Doch wo Trump seiner Widersprüche und seiner Fehlverhalten in der Öffentlichkeit überführt wird, scheint das seinem Ansehen nicht zu schaden. Im Gegenteil – er gehört nicht zum politischen Establishment, kann seine finanzielle Unabhängigkeit von einflussreichen Spendenorganisationen demonstrieren und hat sich selbst in Sachen Business…

Ursprünglichen Post anzeigen 454 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: