Wer bin ich wirklich? – ein Gebet im Anschluss an Psalm 139

jesu-haende

HERR, mein Gott,
erforsche mich und erkenne mein Herz,
prüfe mich und erkenne meine Gedanken.
Sieh, ob ein gottloser Weg mich verführt,
und leite mich auf ewigem Weg.

Du kennst mich besser als ich mich selbst.
Nimm das Schwache, das Ängstliche in Deinen Blick,
das Selbstbezogene, auch das Zerstörerische,
all das Dunkle in mir, was ich selbst nicht sehen kann
oder aber nicht wahrhaben will.

Sieh mich nicht so, wie ich mich sehen will,
sondern zeige mir, wie ich wirklich bin –
auch wenn es schmerzt.
Entlarve mich – ich vertraue darauf:
Was du aufdeckst in mir,
hat Christus schon angenommen.

Befreie mich von Selbsttäuschungen,
und auch von den falschen Vorstellungen,
die ich von meinem Leben habe.
Erneuere mich durch Deinen Geist,
damit ich der bin, den du so wunderbar
und einzigartig gemacht hast.
Durch Jesus Christus.
Amen.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: